Über mich

Ich bin Jenny Wenner, promovierte Mediävistin, zertifizierte Trainerin und Beraterin. Ich liebe Geschichte, Human Design und Metaphysik. Ich gebe seit neun Jahren online und in Präsenz Seminare und Workshops und bin fasziniert von persönlicher Weiterbildung und der Arbeit mit Menschen, die dabei sind, ihr Potenzial zu erkennen und bereit sind, dieses zu entfalten. Es macht mich unheimlich glücklich, wenn meine Klient:innen endlich erkennen können, was für tolle Menschen sie sind und zurück zu ihrer Essenz und Energie finden. Ich stelle dabei fest, dass gerade in der akademischen Welt, in der Wirtschaft, aber auch im Arbeitsleben allgemein, der Fokus auf Leistung, Stärke und Innovation liegt und dabei oft die Menschen vergessen werden, die hinter all diesem stecken. Menschen mit all ihren Fähigkeiten, Ängsten, Träumen und all ihrer Individualität - Menschen, die ganz unterschiedliche Bedürfnisse haben. Oft sind es gerade diejenigen, die sich nicht gut abgrenzen können und somit ihre Energie nicht halten können, die am Ende in einem Leistungssystem ausbrennen, obwohl sie genau diejenigen sind, die einen Impact für uns alle kreieren könnten.

Ich möchte dazu beitragen die Worte Stärke, Leistung und Innovation neu zu füllen und dabei die Menschen unterstützen, die ihr Licht bisher noch dimmen und deshalb dabei sind auszubrennen.

Meine Ausbildung hat mehr als 13 Jahre gedauert: Ich habe studiert, promoviert, eine Trainerinnen-Ausbildung gemacht, zahlreiche Akademien durchlaufen, Weiterbildungen besucht und eine Ausbildung im Human Design und den Gene Keys gemacht. Aktuell mache ich eine Ausbildung zum Akasha Soul Facilitator.  Alle diese Schritte haben mich hier her gebracht und mich bestärkt, meine Leidenschaft für diese persönlichen Wachstums-Prozesse zu meinem Beruf zu machen.

Tue das, was dich erfüllt und du tust für die Welt das Beste, was du tun kannst - daran glaube ich fest. 

Meine Vision

Die Welt zu verändern klingt nach einem naiven Traum, den man zwar träumen, aber nicht umsetzen kann? Ich sehe das anders. Die Welt ist durch die Menschen verändert worden, die sich getraut haben und losgegangen sind, obwohl alle gesagt haben: "Das bringt nichts". Ich bin der festen Ansicht, dass es immer etwas bringt, loszugehen und an das Beste zu glauben. Ich bin davon überzeugt, dass jede Erfahrung, die wir machen - und sei sie auch noch so schmerzhaft - zu einer Geschichte wird, die uns selbst und mindestens einer weiteren Person helfen wird. Ich ermutige Menschen daher, ihre Geschichte zu erzählen. Als Historikerin nutze ich außerdem die Vergangenheit als Sprungbrett in eine inklusivere Zukunft, denn wenn wir als Kollektiv verstehen, wo wir herkommen, dann können wir alte Strukturen einfacher gehen lassen oder sie bewusst in ein gutes Morgen mitnehmen. 
Für mich stehen Jugendliche und junge Erwachsene im Fokus meines Antriebs, denn wenn wir ihre Stärken stärken und ihnen ihre Potenziale bewusst machen, dann sind sie diejenigen, die am Ende die Welt verbessern werden - nicht, weil sie die Welt für uns retten müssen, sondern weil sie ihr Licht gar nicht erst dimmen und ihre Fähigkeiten mit Freunde für eine bessere, tief verbundene Gesellschaft einbringen. Deshalb spezialisiere ich mich im Human Design Bereich z.B. auf die Beratung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen und begleite sie in ihrem Prozess, sich und ihre Potenziale besser kennen zu lernen, um sich ausprobieren zu können und gute Entscheidungen für sich treffen zu können. Geleitet bin ich dabei stets von Offenheit und Out-of-the-box-Denken. 

Ich bin mir sicher: Wenn ich groß denke, dann kreiert das einen Impact nicht nur für mich, sondern auch für dich. 

Meine Arbeitsweise

Was meine Arbeitsweise so einzigartig macht, ist die Kombination aus geisteswissenschaftlichem Expertinnenwissen über die Geschichte und Entwicklung unseres Kollektivs, dem Einsatz unterschiedlicher Trainings-, Lehr- und Präsentationsmethoden, einem tiefgehenden (Embodiment)Wissen über Human Design und Gene Keys sowie emphatischen Pragmatismus, der aus meinen umfangreichen persönlichen Erfahrungen und dem mir eigenen "Out of the Box"-Denken resultiert.


Meine Philosophie

Meine Philosophie, die meiner Arbeitsweise immer zugrunde liegt, beschreibe ich als emphatischen Pragmatismus. Was diese Welt mehr denn je braucht ist Empathie und Umsetzungsenergie, denn wenn wir etwas verändern wollen, dann geht das einerseits ausschließlich im Kollektiv und paradoxerweise gleichzeitig nur, indem jeder einzelne Mensch für sich schaut, was er Konkretes und Pragmatisches beitragen kann. Die schönsten Visionen und Ideen sind wundervoll, aber sie nutzen uns nur dann, wenn wir losgehen und in die Umsetzung kommen. Dann geschieht die Magie, die wir uns wünschen.